• Slider 1
  • Slider 2
  • Slider 3
  • Slider 4
  • Slider 5
  • Slider 6
  • Slider 7
  • Slider 8
  • Slider 9
  • Slider 10
  • Slider 11

Unterricht an der Kreismusikschule (Stand 10.05.2021)

Wiederaufnahme des Einzelunterrichtes / Testpflicht / Einschränkungen an Schul-Standorten

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Familien!

Inzwischen ist bekannt, dass die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zunächst bis zum 30.05.2021 verlängert wurden.

Bis auf Weiteres findet an der Kreismusikschule – wie bereits in der vergangenen Woche – als Präsenzangebot nur der Einzelunterricht statt. Dies gilt auch für 2er-Gruppen-Unterrichte, wenn diese von den Schülern abwechselnd, z. B. im 14täglichen Rhythmus, in Form der Einzelausbildung wahrgenommen werden.

Für die Teilnahme am Präsenzunterricht besteht laut Landesverordnung ab sofort Testpflicht.

Vor dem Zutritt zum Unterricht muss der Lehrkraft ein formloser Testnachweis vorgelegt werden:

  • Bestätigung einer beaufsichtigten Testung, die nicht länger als 24 Stunden zurückliegt (z. B. in einem Testzentrum, Apotheke etc.).
  • Alternativ genügt der Nachweis der zweimaligen Durchführung eines (zertifizierten) Selbsttests in der Woche. Die Dokumentation der Testergebnisse darf in diesem Fall selbst erbracht werden. Dafür können Sie z. B. folgendes Formular nutzen: pdfSelbstauskunft.

Hinweis: Die Testpflicht besteht auch für die Lehrkräfte der Kreismusikschule.

Weitere Einschränkungen: Aufgrund einer Rundverfügung für Schulen ist es unseren Schülern und Lehrkräften grundsätzlich untersagt, ein Schulgelände während des Schulbetriebes zu betreten.

Das bedeutet, dass aktuell sämtliche Präsenzunterrichte, die in der Zeit bis 16.00 Uhr in Gebäuden der allgemein bildenden Schulen stattfinden, verlegt oder wieder als Online-Unterricht durchgeführt werden müssen Ab 16.00 Uhr bestehen die Einschränkungen nicht mehr. Unsere Lehrkräfte werden sich ggf. mit Ihnen in Verbindung setzen. Diese Regelung gilt ab dem 12.04.2021 und bis auf Weiteres.

Für die oben genannten Regelungen gibt es an einigen Standorten Ausnahmen. Eine Übersicht über die Unterrichtsorte, an denen auch ein früherer Unterrichtsbeginn möglich ist, finden Sie pdfhier.

Alle übrigen Schulgelände dürfen von uns derzeit erst ab 16.00 Uhr betreten werden.

Über die ab dem 31. Mai geltenden allgemeinen Bestimmungen werden wir informieren, sobald uns die neue Landesverordnung vorliegt.

 

Viele Lehrkräfte der Kreismusikschule bieten im Rahmen ihrer Möglichkeiten ersatzweise Online-Unterricht an (z. B. per Videotelefonie).

Dieses Angebot gilt nur für die Hauptfächer – Einzelunterricht (soweit dieser nicht als Präsenzunterricht durchgeführt wird), Basis- und Standardgruppen – und wird individuell zwischen Lehrer*in und Schüler*in vereinbart. Der zeitliche Umfang entspricht der Dauer des vereinbarten Präsenzunterrichtes; bei Gruppen, die nicht gemeinsam unterrichtet werden können, ist eine zeitliche Aufsplittung möglich.

Die Teilnahme am Online-Unterricht ist freiwillig. Wenn Sie das Angebot wahrnehmen möchten, fallen dieselben Unterrichtsgebühren an wie für den Präsenzunterricht.

Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis. Ein entsprechendes Formular mit weiteren Hinweisen können Sie hier herunterladen: pdfEinverständniserklärung Online-Unterricht.

Bitte schicken Sie das Formular bei Interesse rechtzeitig vor Beginn des Unterrichtes an uns zurück (per E-Mail, Fax oder Post). 

Allen Kunden, die nicht am Online-Unterricht teilnehmen, wurden die Entgelte für Januar bis März nicht in Rechnung gestellt. Im April wurden nur alle Einzelunterrichte sowie die vereinbarten Online-Unterrichte regulär berechnet. Ab Mai gilt dies auch für alle 2er-Basis- und 2er-Standardgruppen.

Da uns die jeweils neuen Corona-Verordnungen nicht immer rechtzeitig bekannt sind, kann es zu nachträglichen Verrechnungen der Unterrichtsentgelte kommen. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis!

Viele Grüße und Ihnen weiterhin alles Gute!  Ihre Kreismusikschule.

(Stand: 11.05.2021, 11.00 Uhr)

Hygienekonzept der Kreismusikschule

Alle Unterrichte stehen unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Vorgaben.

Um die Sicherheit unserer Schüler*innen und Lehrkräfte zu gewährleisten, sind besondere Maßnahmen notwendig. Grundlage hierfür ist das „Allgemeine Schutz- und Hygienekonzept der Kreismusikschule“, welches Sie pdfhier lesen und herunterladen können.

Die wichtigsten Punkte in der Übersicht:

  • Der Zutritt zu den von der KMS genutzten Unterrichtsräumlichkeiten ist ausschließlich den Schüler*innen und Lehrkräften der KMS gestattet. Eltern und sonstigen Besuchern ist der Zutritt untersagt.
  • Schüler*innen und Lehrkräfte müssen entweder ein negatives Corona-Testergebnis (kein Selbsttest) vorlegen, das nicht älter als 24 Stunden ist oder nachweisen, dass sie zweimal wöchentlich einen geeigneten Corona-Test durchgeführt haben (z. B. einen zertifizierten Selbsttest). Die Dokumentation der Testergebnisse kann in diesem Fall durch die Betroffenen bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst erfolgen.
  • Personen mit Erkältungssymptomen ist der Zutritt untersagt.
  • Personen, die sich in Quarantäne befinden ist der Zutritt versagt.
  • Anhand der Stundenpläne wird dokumentiert, welche Personen sich wann im Gebäude/in den Räumlichkeiten aufhalten.
  • Jede Person muss beim Betreten und Verlassen der KMS sowie während des Unterrichtes einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen (Ausnahme: Bläser-, Gesangsunterricht, Kinder bis 6 Jahre).
  • Personen müssen zwingend einen Mindestabstand von 1,5 Meter bis 2 Metern einhalten (Bläser: >2 Meter). 
  • Vor Unterrichtsbeginn ist für alle Personen Händewaschen mit Flüssigseife vorgeschrieben.
  • Die Lehrkräfte sind angehalten die Unterrichtsräume regelmäßig zu lüften.

Die aktuellen Anwendungshinweise und weitere Mitteilungen des Landkreises Osnabrück, die auch für die Kreismusikschule gelten, finden Sie hier: www.corona-os.de

Unsere Verwaltung ist täglich in der Zeit von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Für den Publikumsverkehr ist die Hauptgeschäftsstelle grundsätzlich geschlossen. Besuche – z. B. zur Rückgabe von Instrumenten – sind nach telefonischer Rücksprache möglich. Beim Betreten des Gebäudes und während des Aufenthaltes muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden; die Daten der Besucher werden dokimentiert.

Stand: 09.05.2021, 17.00 Uhr

Ihnen weiterhin alles Gute. Bleiben Sie vorsichtig, gesund und munter!

Ihre Kreismusikschule

Unsere Lehrer stellen ihre Instrumente vor

Videosammlung zum Kennenlernen

Liebe (zukünftige?) Schülerinnen und Schüler!

Da es in Zeiten von Corona besonders schwierig ist, Musikinstrumente kennenzulernen und auszuprobieren, haben wie begonnen mit unseren Kollegen eine Videosammlung zu erstellen. Dort werden nach und nach alle gängigen Instrumente gezeigt, gespielt und erklärt, um bei der Entscheidungsfindung zu helfen.
Schaut gerne einmal rein! Die Liste wird regelmäßig erweitert:  

Streichinstrumente
Violine und Viola (Geige und Bratsche)
 und  Violoncello

Zupfinstrumente
Gitarre

Tasteninstrumente
Klavier

Holzblasinstrumente
QuerflöteKlarinette und Saxophon   

Blechblasinstrumente
Trompete und Waldhorn

Schlaginstrumente
Drumset & Mallets

Trauer um Andreas Gerdwilker

Langjähriger Regionalleiter der Kreismusikschule verstorben

Die Kreismusikschule Osnabrück trauert um einen ihrer "Gründungskollegen" Andreas Gerdwilker, der seit  1980 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2019 als Musiklehrer und Regionalleiter tätig war. Dank seiner musikalischen Vielfältigkeit unterrichtete er sowohl Blechblasinstrumente als auch Violoncello und Keyboard. Und natürlich war er von Beginn an bei den "Ohne Moos nix los!"-Projekten an zahlreichen Grundschulen mit großem Engagement dabei. Viele Menschen haben ihn außerdem als Leiter der Big Band am Gymnasium Bad Essen, Chorleiter und Dirigent des Blasorchesters Georgsmarienhütte in Erinnerung und denken gerne an viele großartige Auftritte und Konzerte zurück.

Zudem war Herr Gerdwilker viele Jahre als Regionalleiter für den Bereich Bad Essen und Bohmte verantwortlich und hier "das Gesicht" der Kreismusikschule. Als Mitglied im Betriebsrat der Kreismusikschule setzte sich Andreas Gerdwilker lange Zeit für seine Kolleg*innen ein.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Geschäftsführung, Kollegium und Betriebsrat
der Kreismusikschule Osnabrück

Videoportrait über unsere neue Kollegin Pia Resing

Seit 2020 ist die Gitarristin Pia Resing wieder im Team der Kreismusikschule Osnabrück. Sie machte ihre ersten Gehversuche auf der Gitarre bei uns als junge Schülerin und blieb bis zum Musikstudium dabei. Während des Studiums unterrichtete sie bereits von 2015 - 2017 an der Kreismusikschule, bis sie für ein Masterstudium nach Italien gegangen ist.

Wir freuen uns sehr, dass sie nun wieder dabei ist und möchten sie in einem kleinen Film gerne vorstellen: Videoportrait Pia Resing

Gitarrenkurse (Liedbegleitung) aktuell ausgesetzt

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation können wir diese Kurse zurzeit nicht anbieten.

h schneider

Die neuen Kurse für Liedbegleitung auf der Gitarre, die sich vor allem an Erwachsene und ältere Jugendliche richten, sollten eigentlich im April 2021 starten. 
Da jedoch die aktuelle Corona-Verordnung diese Unterrichtsform nicht erlaubt und noch nicht absehbar ist, wann dies möglich sein wird, müssen wir das Angebot im Moment aussetzen. Sobald wir wieder sicher planen können, geben wir die neuen Termine an dieser Stelle bekannt. 

© 2005 - 2021
Kreismusikschule Osnabrück
Am Schölerberg 5 · 49082 Osnabrück · Tel.: (05 41) 501-21 90

die nächsten Konzert-Termine:

Keine Termine gefunden