Umzug mit Pauken und Trompeten

Die Kreismusikschule hat neue Räumlichkeiten in der Johann-Domann-Straße!

Nachdem die Verwaltung der Kreismusikschule 18 Jahre am Kreishaus am Schölerberg beheimatet war, ist sie nun in die Johann-Domann-Straße umgezogen. Landrätin Anna Kebschull, zugleich Vorsitzende der Kreismusikschule, wünschte Geschäftsführer Frank Hartmann und seinem Team weiterhin viel Erfolg darin, Bürgerinnen und Bürger für die Musik zu gewinnen.

Künftig werden die gesamte Organisation des Musikschulunterrichts und die Kooperationen mit mehr als 20 Schulen, zahlreichen Kindergärten und Musikvereinen aus modernen Büroräumen gesteuert. Diese umfassen auch Konferenzraum und ein großes Instrumentenlager.

Alleine im Instrumentenkarussell (MOdell OSnabrück) an den Grundschulen, unter dem Motto „Ohne MOOS nix los!“ konnten bislang mehr als 14.000 Schülerinnen und Schüler Instrumente ausprobieren und sich für die Musik begeistern lassen. Von den neuen Räumlichkeiten aus soll nun auch die Digitalisierung intensiviert und der Ensemble-Unterricht ausgebaut werden, berichtete Geschäftsführer Frank Hartmann. Für alle Hauptfach-Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule ist die Teilnahme an einem Ensemble kostenfrei. Dies ist ein Mehrwert, den nur öffentliche Musikschulen möglich machen.

Kontakt

Kreismusikschule Osnabrück
Johann-Domann-Str. 10
49080 Osnabrück

  • Email:

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten

  • Mo.+ Mi.

    09.00 - 12.30 Uhr

  • Di.+ Do.

    09.00 - 12.30 und 14.00 - 16.00 Uhr

  • Fr.

    09.00 - 12.30 Uhr


© 2005- Kreismusikschule Osnabrück