Waldhorn

Das Horn oder auch Waldhorn besteht aus einem langen mehrfach gewundenem Messingrohr, einem trichterförmigen Mundstück und einem weit ausladende Schallbecher (= Stürze). Ebenso wie bei den anderen Blechblasinstrumenten wird der Ton durch eine die Lippen in Schwingung versetzenden Luftstrom erzeugt. Zur Änderung der Tonhöhe dient wie bei der Trompete ein Ventilmechanismus. Durch die runde Bauform und das konische Rohr klingt das Horn sehr weich und warm und besitzt eine große klangliche Vielfalt.

Die Musiziermöglichkeiten für Waldhorn sind ähnlich wie bei anderen Blechblasinstrumenten: Sowohl im symphonischen Bereich (Sinfonie- oder Blasorchester) als auch in der Kammermusik werden Hornisten regelmäßig gesucht. Durch die sehr flexiblen Klangmöglichkeiten ist das Horn prädestiniert für Kammermusik; als einziges Blechblasinstrument hat es einen festen Platz im Holzbläserquintett.

Das ideale Einstiegsalter für Horn liegt je nach körperlicher Konstitution bei etwa 9 - 10 Jahren.

Für ein gutes Schulinstrument sollte man mindestens 1.500 Euro investieren. Preislich etwas günstiger liegen kleinere Kinderhörner, die speziell an die Anforderungen von Kindern angepasst wurden.

© 2005 - 2017
Kreismusikschule Osnabrück
Am Schölerberg 5 · 49082 Osnabrück · Tel.: (05 41) 501-21 90

die nächsten Konzert-Termine:

Nov
27

18:00 - 19:00

Nov
27

18:30 - 19:30

Nov
29

18:00 - 19:00

Dez
7

18:30 - 19:30

Dez
8

17:00 - 18:00

Dez
8

18:30 - 19:30

Dez
11

18:00 - 19:00